Unternehmensgeschichte

Wie alles begann!

Bereits der Großvater von Peter Marktl war leidenschaftlicher Imker, somit war die Basis zur Imkerei, sowie die Liebe zu den Bienen sozusagen schon in die Wiege gelegt worden.

1981 wurde der traditionsreiche bäuerliche Familienbetrieb in Himmelberg von einer typisch Kärntner Landwirtschaft mit Kühen, Schweinen und Hühnern in eine neue Zukunft geführt.

Als überzeugter DADANT-Imker war er mit den Angeboten am Markt langfristig nicht zufrieden. So ist es nur logisch jetzt den nächsten Schritt in diese Richtung zu gehen und die Beutentechnik selbst zu bauen.

Jetzt als der jüngste Sohn sein Maschinenbau Studium erfolgreich mit dem Ingenieurs Titel abgeschlossen hat, ist wieder eine neue Idee herangereift.
Vater und Sohn machen Ihre Leidenschaft für die Bienen mit dem Bau von Bienenbeuten zu einem neuem Geschäftsmodell. Wie schon der Verkauf von Wabenhonig, muss auch hier auf höchster Qualität produziert werden, dafür steht Peter Marktl mit seinem Namen.
Für diesen Schritt in die Zukunft wurde eine CNC Maschine gekauft, denn in einer neuen Branche Fuß zu fassen, geht unserer Meinung nach, nur auf höchstem Niveau und in einer top Professionalität.

So bieten wir unseren Kunden eine immer gleichbleibende Qualität der Bienenbeuten.

Anschrift
Marktl Gourmet GmbH
Wöllach 20
9562 Himmelberg

Logo Beutentechnik Kärnten